Bernhard Eder

Mit „Subterranean Echoes legt Bernhard Eder 2021 ein Werk vor, das intimer, zarter und direkter nicht sein könnte. Entstanden in Lockdown-Zeiten, verborgen und „unterirdisch in den eigenen vier Wänden, ist das Album das perfekte Bindeglied zwischen seinem charmant gefühlvollen Frühwerk „Post Breakup Coffee und dem 2019 erschienenen „Reset, auf dem er sich vom Singer/Songwritertum abwandte und die Gitarre gegen alte Heimorgeln, ein Pocket Piano und Samples eintauschte. Eders Liebe zur Gitarre trifft also auf seine Liebe zur Elektronik, und die Echos seiner musikalischen Vergangenheit treffen auf die Gefühlslage einer Gesellschaft, deren Welt Kopf steht. Die Texte des in Eigenregie, mit viel Liebe zum Detail und experimenteller Spielfreude aufgenommenen Albums sind persönlich und gleichzeitig politisch, sie verarbeiten jene Gefühle, Bedürfnisse und Verunsicherung, die nicht nur den Künstler, sondern viele von uns in der Zeit der Isolation beschäftigten. In der Isoliertheit und Einsamkeit weiß uns „Subterranean Echoes miteinander zu verbinden und somit auch zu trösten.

Foto: Nadine Schachinger

Kommende Termine

04.09.2021 – Reindorfgassenfest, Wien